Nosotros los Bandidos: Babbel und Netflix bringen Spanisch-Lektion zu Narcos

  • Netflix und Babbel starten globale Kooperation zur zweiten Staffel von Narcos
  • Kostenlose Babbel-Demo lehrt Spanisch mit Narcos-Inhalten
  • TV-Formate und Filme bieten attraktiven Zugang zum Sprachenlernen
Netflix, der weltweit größte Anbieter für Internet-TV und Babbel, der kürzeste Weg eine neue Sprache zu sprechen, greifen zu „las pistolas“. Zusammen veröffentlichen sie eine kostenlose Spanisch-Lektion, basierend auf der Netflix Erfolgsserie Narcos.

Angelehnt an die Geschichte der Drogenkartelle und deren weltweiter Verbreitung, startete die zweite Narcos-Staffel am 2. September 2016 exklusiv auf Netflix. Die Narcos-Demo „Sprich Spanisch wie El Patrón“ von Babbel bietet allen Fans nun eine neue Möglichkeit ihr Spanisch zu vertiefen und liefert zudem sprachliche Munition für eine erfolgreiche Karriere als Drogenboss – vom Abschluß riskanter Deals bis zum Erwerb bestimmter Privilegien.

Dass fremdsprachige Filme und Fernsehserien in Originalfassung mit Untertiteln sehr oft ein fruchtbarer Einstieg zum Lernen einer neuen Sprache sind, ist bereits belegt.1 Speziell bei Narcos, das durch die zahlreichen zweisprachigen Dialoge einen Schwerpunkt auf Spanisch setzt, besserten viele Netflix-Nutzer bereits mit der ersten Staffel ihre Sprachkenntnisse auf. Das ist der perfekte Anlass für Netflix und Babbel noch mehr Menschen gezielt zum Spanischlernen anzuregen.

„Menschen weltweit kommen vor allem durch TV-Formate oder Filme mit neuen Sprachen in Berührung. Zusammen mit Netflix knüpfen wir genau daran an und motivieren Narcos-Fans, sich tiefergehend mit Spanisch auseinanderzusetzen“, sagt Markus Witte, CEO von Babbel. „Dabei zeigen wir, dass Sprachenlernen Spaß macht und sich nicht so anfühlen muss, wie zehn Jahre in einem südamerikanischen Hochsicherheitstrakt.“

Die Narcos-Demo von Netflix und Babbel „Sprich Spanisch wie El Patrón“ wurde in sechs der sieben Babbel-Ausgangssprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch und Schwedisch) realisiert und ist ab sofort online verfügbar: https://go.babbel.com/narcos_spanisch/de


1 Richards, Jack C. The Changing Face of Language Learning - Learning Beyond the Classroom. Sydney 2014


Über Netflix:

Netflix ist mit über 83 Millionen Mitgliedern in mehr als 190 Ländern, die täglich über 125 Millionen Stunden Filme und TV-Serien - darunter auch Originalserien, - dokumentationen und -spielfilme - genießen, der größte Internet- TV-Anbieter weltweit. Mitglieder können Filme und Serien jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen, ohne dauerhafte Verpflichtungen einzugehen. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann dabei ganz ohne Werbeunterbrechungen jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.


Über Babbel

Die Sprachlern-App Babbel hilft Menschen dabei, eine neue Sprache schnell zu sprechen. Ganze 73 Prozent der befragten Kunden trauen sich zu, schon ein einfaches Gespräch zu führen, nachdem sie nur fünf Stunden mit Babbel gelernt haben. Die Lerneffektivität von Babbel wurde 2016 in einer unabhängigen Universitätsstudie nachgewiesen.

Auf der Basis von sieben Ausgangssprachen können Kunden zwischen 14 verschiedenen Lernsprachen wählen. Ob im Web oder unterwegs mit den Mobil-Apps für iOS und Android passt Babbel in jeden Alltag. Die kurzen Lektionen orientieren sich stets an nützlichen Themen. Grammatik, Vokabular und Aussprache werden gemeinsam trainiert. Spielerische Elemente sorgen dafür, dass die Nutzer motiviert bleiben, um ihre Ziele zu erreichen. So lernen sie durchschnittlich weit länger als zwölf Monate mit Babbel. Das Babbel-Didaktik-Team aus über 150 Sprachwissenschaftlern und Lehrern erstellt jeden Kurs spezifisch für die jeweilige Sprachkombination. 2016 kürte das Fast Company Magazine Babbel zur weltweiten Nummer eins der innovativsten Firmen des Bildungsbereiches.

Babbel wurde 2007 gegründet. Heute besteht das Team aus mehr als 600 Mitarbeitern aus über 50 Ländern an den Standorten Berlin und New York. Ganz ohne Werbung und mit einem transparenten Abomodell richtet sich Babbel an Einzelkunden. Seit 2017 gibt es auch ein Extra-Angebot für Geschäftskunden. 2016 vermeldete die Firma über eine Million zahlender Nutzer.

Weitere Informationen finden Sie auf Babbel.com