+B

Dzień dobry – Babbel spricht jetzt Polnisch

  • Babbel führt Polnisch als neue Ausgangssprache ein und erweitert so europäisches Kerngeschäft
  • Fokus auf Englisch und Deutsch als Lernsprachen
  • Hauptmotivation zum Sprachenlernen in Polen sind Interesse und Karriere

Babbel, die weltweit erfolgreichste Sprachlern-App, ist ab sofort auch auf Polnisch verfügbar. Das im Jahr 2007 gegründete Berliner Erfolgsunternehmen führt damit die achte Ausgangssprache ein, die eine Nutzung der App auf Polnisch ermöglicht. Zunächst werden Kurse für die Lernsprachen Englisch und Deutsch angeboten. Die Sprachkurse richten sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene und reichen von Small-Talk über Freizeit- und Reisevokabular bis hin zur Business-Sprache.

„Unser Ziel ist es, Sprachenlernen für jeden einfach zugänglich zu machen“, sagt Katharina Coleman, Head of New Markets. „Durch die Erweiterung der App um Polnisch als Ausgangssprache kommen wir diesem Ziel einen großen Schritt näher.“ Auch in Deutschland öffnet sich Babbel so für noch mehr Lernwillige: Nach verschiedenen Schätzungen leben rund 2.000.000 Menschen mit polnischen Wurzeln in Deutschland.1

Die Umsetzung einer neuen Sprachkombination mit neuer Ausgangssprache stellt Babbel vor Herausforderungen, da diese von Grund auf neu konzipiert wird: „Dass Polnisch als Lernsprache schon seit 2011 ein fester Teil unserer App ist, hat uns nur bedingt geholfen“, so Geoff Stead, Chief Product Officer von Babbel. „Unser Ansatz ist es, intensiv auf die Muttersprache des Lernenden einzugehen. Polnisch hat zum Beispiel anders als Deutsch keine Artikel. Unsere Kurse bauen speziell auf solchen Gemeinsamkeiten und Unterschieden auf. Mit der Einführung von Polnisch als Ausgangssprache bietet Babbel nun insgesamt 93 Sprachkombinationen.“

Die Entscheidung für Polnisch als neue Ausgangssprache wurde maßgeblich von der Nachfrage und dem enormen Potenzial des dortigen Marktes bestimmt: So lernen bereits fast 70 % der Polen eine oder mehrere Sprachen, vor allem Englisch und Deutsch – Tendenz steigend. Nach einer aktuellen Babbel-Umfrage sind dabei die Hauptziele die persönliche Weiterentwicklung und die Verbesserung der Karrierechancen.2 In diesem Zusammenhang steht auch, dass viele polnische Unternehmen verstärkt nach Mitarbeitenden mit Sprachkenntnissen in Deutsch und Englisch suchen.3 Zudem gehören die USA, Großbritannien und der direkte Nachbar Deutschland zu den häufigsten Zielen polnischer Auswanderer.


1 Ergebnis des Zensus 2011, © Statistische Ämter des Bundes und der Länder, 2014. 2 Internationale Babbel Umfrage 2018/2019. 3 Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Stand: Dezember 2018.


Über Babbel

Die Sprachlern-App Babbel hilft Menschen dabei, eine neue Sprache schnell zu sprechen. Ganze 73 Prozent der befragten Kunden trauen sich zu, schon ein einfaches Gespräch zu führen, nachdem sie nur fünf Stunden mit Babbel gelernt haben. Die Lerneffektivität von Babbel wurde 2016 in einer unabhängigen Universitätsstudie nachgewiesen.

Auf der Basis von sieben Ausgangssprachen können Kunden zwischen 14 verschiedenen Lernsprachen wählen. Ob im Web oder unterwegs mit den Mobil-Apps für iOS und Android passt Babbel in jeden Alltag. Die kurzen Lektionen orientieren sich stets an nützlichen Themen. Grammatik, Vokabular und Aussprache werden gemeinsam trainiert. Spielerische Elemente sorgen dafür, dass die Nutzer motiviert bleiben, um ihre Ziele zu erreichen. So lernen sie durchschnittlich weit länger als zwölf Monate mit Babbel. Das Babbel-Didaktik-Team aus über 150 Sprachwissenschaftlern und Lehrern erstellt jeden Kurs spezifisch für die jeweilige Sprachkombination. 2016 kürte das Fast Company Magazine Babbel zur weltweiten Nummer eins der innovativsten Firmen des Bildungsbereiches.

Babbel wurde 2007 gegründet. Heute besteht das Team aus 750 Mitarbeitern aus über 50 Ländern an den Standorten Berlin und New York. Ganz ohne Werbung und mit einem transparenten Abomodell richtet sich Babbel an Einzelkunden. Seit 2017 gibt es auch ein Extra-Angebot für Geschäftskunden. 2016 vermeldete die Firma über eine Million zahlender Nutzer.

Weitere Informationen finden Sie auf Babbel.com