Julie Hansen übernimmt Leitung von Babbels US-Geschäft

  • Ehemalige COO und President von Business Insider wird Babbel CEO US
  • Neue Phase der Expansion zielt auf US-Marktführerschaft
  • Hansen: „Babbel bietet bestes Lernprodukt und solides Geschäftsmodell“
[Babbel startet das neue Jahr mit einem Knall und heißt Julie Hansen als Chief Executive Officer (CEO US) am Standort New York willkommen. Hansen leitete zuvor als COO und President das Medienportal Business Insider. Ab sofort übernimmt sie die Verantwortung für Babbels US-Expansion. Thomas Holl, Babbel-Gründer und bisheriger President der Babbel Inc., kehrt als Chief Strategy Officer nach Berlin zurück. 2015 hatte Holl die Babbel-DNA nach New York gebracht und das US-Team in der Lower East Side aufgebaut. Nach einem Jahr übergibt er Julie Hansen ein auf dem US-Markt exzellent etabliertes Unternehmen.

Die Verpflichtung von Julie Hansen leitet die nächste Phase der Expansion ein: Nach dem Riesenerfolg in Europa soll Babbel auch in den USA zum Synonym für digitales Sprachenlernen werden. Mit mehr als einer Million aktiv zahlender Abonnenten ist Babbel das erfolgreichste digitale Sprachlernangebot der Welt. Neben einem funktionierenden Geschäftsmodell verfügt das Unternehmen über eine nachgewiesen überlegene Lernmethodik. Entsprechend sieht Hansen in Babbel ein enormes Potenzial:

„Ich freue mich sehr auf einen Neustart als Entrepreneur“, sagt Julie Hansen, Babbel CEO US, die bei Business Insider 2008 als fünfte Mitarbeiterin begann und das Medienportal zur weltweit meistbesuchten Business-Webseite aufbaute. „In unserer globalisierten Welt gewinnen Sprachen immer weiter an Bedeutung. Der digitale Lernmarkt ist entsprechend überaus spannend. Babbel hat verstanden, wie Sprachen online gelernt werden, und liefert ein Produkt, das Menschen wirklich dabei hilft, ihre Sprachträume zu verwirklichen. Das und ein funktionierendes Abomodell sind im Markt einzigartig.“

Basierend auf etablierter Didaktik verbunden mit neuester Technologie erfindet Babbel das Sprachenlernen neu. Der Anspruch des Berliner Unternehmens, der schnellste Weg zum Sprechen einer Fremdsprache zu sein, hat Babbel vor Kurzem sogar nachgewiesen: Eine aktuelle Studie zeigt, dass Babbel-Kunden schneller lernen als Nutzer anderer Sprachlern-Apps.1 Das amerikanische Magazin Fast Company kürte Babbel zudem zum innovativsten Bildungsunternehmen der Welt.

„Wir sind stolz darauf, eine so hochkarätige und erfahrene Kollegin wie Julie Hansen begrüßen zu können“, sagt Markus Witte, CEO und Gründer von Babbel. „Auch in den USA entwickelt sich Sprachenlernen zu einem Millionenmarkt. Julie Hansen wird sicherstellen, dass Babbel hier eine Führungsrolle übernimmt.“

Vor Babbel und Business Insider arbeitete Julie Hansen in diversen Führungsrollen u. a. bei dem Sportportal NCAA.com und Condé Nast Publications. Sie verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in den Bereichen Media, Publishing und Marketing. Ihre Karriere begann sie bei Penguin Books.


1 Vesselinov & Grego. The Babbel Efficacy Study. 2016


Über Babbel

Die Sprachlern-App Babbel hilft Menschen dabei, eine neue Sprache schnell zu sprechen. Ganze 73 Prozent der befragten Kunden trauen sich zu, schon ein einfaches Gespräch zu führen, nachdem sie nur fünf Stunden mit Babbel gelernt haben. Die Lerneffektivität von Babbel wurde 2016 in einer unabhängigen Universitätsstudie nachgewiesen.

Auf der Basis von sieben Ausgangssprachen können Kunden zwischen 14 verschiedenen Lernsprachen wählen. Ob im Web oder unterwegs mit den Mobil-Apps für iOS und Android passt Babbel in jeden Alltag. Die kurzen Lektionen orientieren sich stets an nützlichen Themen. Grammatik, Vokabular und Aussprache werden gemeinsam trainiert. Spielerische Elemente sorgen dafür, dass die Nutzer motiviert bleiben, um ihre Ziele zu erreichen. So lernen sie durchschnittlich weit länger als zwölf Monate mit Babbel. Das Babbel-Didaktik-Team aus über 150 Sprachwissenschaftlern und Lehrern erstellt jeden Kurs spezifisch für die jeweilige Sprachkombination. 2016 kürte das Fast Company Magazine Babbel zur weltweiten Nummer eins der innovativsten Firmen des Bildungsbereiches.

Babbel wurde 2007 gegründet. Heute besteht das Team aus mehr als 700 Mitarbeitern aus über 50 Ländern an den Standorten Berlin und New York. Ganz ohne Werbung und mit einem transparenten Abomodell richtet sich Babbel an Einzelkunden. Seit 2017 gibt es auch ein Extra-Angebot für Geschäftskunden. 2016 vermeldete die Firma über eine Million zahlender Nutzer.

Weitere Informationen finden Sie auf Babbel.com

Downloads